Aktuelles · Sprach- & Leseförderung · Buchtipps 27. Juni 2019 · AK/JR

Unsere Buchtipps im Juni

Jetzt wo der Sommer so richtig losgeht, geht es meist raus in die Natur. Für die Verschnaufpausen auf der Picknickdecke oder in der Hängematte, sind unsere Buchempfehlungen im Monat Juni. Bücher zum Thema Natur zum Anschauen oder Lesen IN der Natur.

Wo wohnen Tiere? – Mein kleines Tierlexikon

Wie und wo wohnen eigentlich Maulwurf, Biber und Schwalben? Das kleine handliche Pappbilderbuch gibt hier die passende Antwort. Mit Fotografien der Tiere und ihrer Lebensräume und kurzen Texten zeigt das Buch die Vielfalt unserer heimischen Tierwelt -von der Biberburg, über das Erdloch des Maulwurfs bis hin zum Spinnennetz. Außerdem gibt es zu jedem Tier noch spannende Fakten, die nicht nur die Kinder staunen lassen. Die Fotografien der Tiere sprechen dabei besonders die jüngeren Kinder an.

"Wo wohnen Tiere? - Mein kleines Tierlexikon"
klein & groß Verlag
Altersempfehlung: ab 2 Jahren

 

Die goldene Funkelblume

Fuchs ist ein begeisterter Pflanzenfreund. Als er von der goldenen Funkelblume erfährt, die zur Gattung der Gutversteckten gehört und von der niemand so richtig weiß, wie sie aussieht, macht sich Fuchs auf den Weg, die goldene Funkelblume zu suchen. Fuchs zeigt uns, was er alles für sein Abenteuer benötigt und in seinem Wanderrucksack zu finden es. Er erklärt, welche Pflanzen und Bäume ihm begegnen und welche Tiere ihm bei seiner Suche geholfen haben. Fuchs läuft soweit, dass er schon bald den schneebedeckten Gipfel des Berges erreicht. Ob er die goldene Funkelblume noch finden wird?

Das Buch über die goldenen Funkelblume ist wunderschön illustriert, bietet tolle Gesprächsanlässe und ganz neben bei ist es auch ein kleiner Ratgeber für die nächste Entdeckungsreise.

"Die goldene Funkelblume"
Benjamin Flouw
Kleine Gestalten
Altersempfehlung: ab 3 Jahren

 

Gittis Tomatenpflanze

Als Gitti von ihrer Oma ein kleines Tomatenpflänzchen geschenkt bekommt, könnte sie nicht glücklicher sein. Wünscht sie sich doch schon lange einen kleinen eigenen Garten. Jeden Morgen geht sie nun auf ihren Balkon und gießt ihr kleines Pflänzchen. Doch dann zieht ein Sturm auf und pustet die kleine Pflanze vom Balkon…

Wie Gitti doch noch ihre eigenen Tomaten ernten kann, wird ganz wunderbar in diesem kleinen Kinderbuch beschrieben. Mit tollen Bildern und wenig Text nimmt uns Gitti mit auf ihrem Weg zur kleinen Gärtnerin und stolzen Pflanzenbesitzerin. Und ganz nebenbei lehrt sie uns eine wichtige Lektion im Geben und Nehmen.

"Gittis Tomatenfplanze"
Elizabeth Shaw
BELTZ der Kinderbuchverlag
Altersempfehlung: ab 4 Jahren

 

Was wird aus uns?

Das Leben auf der Erde ist schon eine ganz schön komplizierte Sache und gleichzeitig auch wieder nicht, denn wir ja leben ja die meisten Tage einfach so vor uns hin. Meist auch ohne groß darüber nachzudenken. Dass es aber doch gut tut, darüber manchmal nachzudenken, zeigt das Buch von Antje Damm.

 „Was wird aus uns? Nachdenken über die Natur“ gibt viele, viele Gedankenanstöße, um mit Kindern über das Leben allgemein, die Natur und das Leben von Tieren zu philosophieren:

Leben Nüsse? Und woher wissen sie, was aus ihnen wachsen soll? Können Bäume sich verlieben? Macht es Tieren Spaß, wenn wir mit ihnen spielen? Was würdest du gerne können, was nur ein Tier kann?

Offiziell ist dieses schöne Sachbuch für Kinder ab 6 Jahren empfohlen. Gemeinsam mit Erwachsenen kann das auch mit jüngeren Kindern als Anlass zum Philosophieren genutzt werden.

"Was wird aus uns?"
Antje Damm
Moritz Verlag
Altersempfehlung: ab 6 Jahren